Zurück auf der Insel

Gestern Abend bin ich zurück gekommen.
Beim Aussteigen aus dem Flugzeug konnte ich Australien und die nun tropisch-feuchte Herbsthitze riechen.
Diesmal war der ABF – der Grenzkontrolle, das U in meinem Visum unrecht, sie scannten meinen Pass zur Sicherheit noch einmal, sich wundernd über meine „Residential Adress“ in Brisbane. Danach wurde ich von einem Spürhund abgeschnüffelt. Man hatte mir nicht glauben wollen, dass es sich bei meinen, auf der Immigration Card angegebenen Kräutern und Pflanzenteilen wieder nur um Gewürze, also Knoblauch und Rosmarin handelte.

Llermo wartete am Eingang. Beiderseits war die Wiedersehensfreude groß.
Nach guten 27 Stunden Reise fielen mir die Augen zu, aber aus meinem Mund purzelten Worte. Vom Italiener der meinen Platz im Flugzeug einzunehmen versucht hatte. Von meinem schlechten Gewissen dass ich beim Schinkenweckerl im Flughafen von Dubai bekommen hatte. Vom Wasser, dass ich an Bord des zweiten Flugzeug schmuggeln konnte und dann nicht getrunken hatte weil ich den Italiener nicht noch öfter aufscheuchen wollte.

Zuhause angekommen stehen Rosen auf dem Schreibtisch. Llermo hatte mir bereits von ihnen erzählt, doch wollte er sie nicht zum Flughafen mitnehmen, weil sie ziemlich groß waren. Und das sind sie wirklich. Jetzt stehen sie auf dem kleinen Esstisch, in einem der Kochtöpfe, denn eine Vase war nicht bei der Grundausstattung des Zimmers.
Tagsüber waren wir auf der Uni. Llermo arbeitend, ich spazierend am Campus oder schlafend in den zusammen geschobenen Polstersesseln, die mich wie eine Wiege umschlossen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s